Krafttraining

Krafttraining

 

Oft unterschätzen viele Trainierende den positiven Effekt von Krafttraining auf den eigenen Körper und die Gesundheit. Die Erklärungen und Motive hören sich dabei meist gleich an: Die Frauen haben Angst maskulin oder zu stämmig zu wirken und die Männer die eher dem Laufband oder dem Fahrrad zugeneigt sind haben Angst davor ihre Spritzigkeit und Ausdauer zu verlieren.

 

 

Doch regelmäßiges Krafttraining hat für beide Geschlechter nur Vorteile und gehört zu gesunder und ausgeglichener sportlichen Betätigung dazu. Denn Krafttraining stärkt nicht nur die Muskeln, sondern verbessert auch die Gesundheit und die mentale Leistung.

 

Muskeln verbrennen Fett

Eine Diät ist nervig und mit Verzicht verbunden. Wie wäre es also, wenn man sich am Abend doch einmal ein Stück Pizza mehr oder etwas Süßigkeiten gönnen darf? Die Lösung ist Krafttraining! Wie eine Studie der Boston Universität im Jahre 2008 belegt hat erhöhen Muskelfaser des Types II (Welche durch Krafttraining aufgebaut werden) den Metabolismus des gesamten Körpers. Das heißt der Körper verbraucht über den Tag mehr Kalorien.

 

Krafttraining macht glücklich

Ganz subjektiv ist das Gefühl nach einem richtigen Training unter die Dusche zu springen einfach fantastisch: Man weiß, dass man etwas erreicht hat und etwas Gutes für sich selber getan hat. Aber auch die Wissenschaft gibt uns hier recht: Eine Studie zeigte 2004 dass Personen die ein 8-wöchiges Krafttraining durchzogen danach glücklicher und deutlich weniger depressiv sind. Also: Schlechte Laune? Dann ran an das Eisen!

 

Krafttraining gegen Osteoporose und altersbedingten Muskelverlust

Mit dem Alter verliert man nicht nur gefühlt Kraft und Beweglichkeit. So entwickeln vor allem Frauen nach der Menopause eine Osteoporose oder auch Knochenschwund genannt. Aber auch bei Männern kommt es aufgrund von mangelnder Bewegung und einem Absinken des Testosteronwertes zu einem Muskelschwund.

 

 

Durch gezieltes Krafttraining kann Muskelmasse auch im Alter erhalten werden und die durch Osteoporose geschwächten Knochen können unterstützt werden. 

Krafttraining verbessert die körperliche Leistung

Egal ob man in einer Hobbymannschaft Fußball spielt oder Profisportler ist: Ohne Krafttraining wird man nie an sein eigenes Limit kommen. Krafttraining macht uns nicht nur attraktiver und ästhetischer, sondern verbessert die körperliche Leistungsfähigkeit. Egal ob die Maximalkraft oder die Muskelausdauer trainiert wird.

 

Verbesserung der Körperhaltung

Vorgezogene Schultern, ein kleiner Buckel und einen verkürzten Hüftbeuger: Diese Diagnose trifft wohl auf den Großteil der im Büro arbeitenden Bevölkerung zu. Durch Krafttraining können diese im Alltag nicht beanspruchte Muskeln trainiert werden und so die Körperhaltung deutlich verbessert werden bevor es zu körperlichen Einschränkungen kommt.

 

 

Wer Krafttraining betreibt hat natürliche ein Ziel: Egal ob es darum geht besser im Sport zu werden, sichtbare Muskeln aufzubauen oder die Gesundheit zu verbessern. Krafttraining bietet also nur Vorteile und ist daher für Frauen und Männer gleichermaßen zu empfehlen. Regelmäßiges Training im Fitnessstudio wird die Lebensqualität verbessern und Spaß machen. Gerne kannst du dich bei uns im Positive Fitness in Regensdorf melden und ein Probetraining mit uns vereinbaren.